AGB

Stand: 01. Dezember 2022

§ 1  Geltungsbereich

(1) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: AGB) gelten für alle geschlossenen Verträge zwischen uns, 

Emely Meister
Neuer Weg 10 
69118 Heidelberg-Ziegelhausen 
und 
Ihnen als Kund*in. 
(nachfolgend: Kund*in)


(2) Als Kunden/ Kundinnen gelten sowohl Verbraucher/ Verbraucherinnen (§13 BGB) als auch Unternehmer/ Unternehmerinnen (§14 BGB). 
 

(3) Maßgebend ist die jeweils bei Vertragsabschluss gültige Fassung der AGB. 

(4) Abweichende Bedingungen des Kunden akzeptiere ich nicht. Dies ist auch dann der Fall, wenn ich dem nicht ausdrücklich widerspreche.

(5) Vertragssprache ist deutsch.


§ 2  Vertragsschluss

(1) Die Präsentation von meinen Erlebnissen in meinem Online-Shop stellt kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Buchungsvertrags dar, sondern eine Einladung an den/die Kund*in, die im Katalog beschriebenen Erlebnisse zu buchen. 

Der/die Kund*in kann aus meinem Angebot Leistungen auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln.

Darüber hinaus hat der/die Kund*in die Möglichkeit Anfragen zu individuell gestalteten Wildkräuterveranstaltungen oder Naturkreativprodukten zu stellen. 

Etwaige Eingabefehler bei Abgabe der Buchung über die Warenkorbfunktion kann der/die Kund*in bei der abschließenden Bestätigung vor der Kasse erkennen und vor Absendung der Buchung jederzeit korrigieren. 

Bei Buchung über das Kontaktformular bestätigt der/die Kund*in vor Absenden die Richtigkeit der Daten.

(2) Ein verbindlicher Vertrag kommt genau dann zustande, wenn:
(a) der/die Kund*in über den Button „Bestellung aufgeben“, „Jetzt kaufen“ oder „Jetzt mit PayPal zahlen“  einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Leistungen abgibt oder
(b) der/die Kund*in per Mail mich darüber in Kenntnis setzt eine Wildkräuterveranstaltung oder ein Naturkreativprodukt per Vorkasse oder Barzahlung zu buchen. Auch dies stellt einen verbindlichen Antrag zum Kauf der in der E-Mail geschilderten Veranstaltung etc. dar. 

(3) Ich versende daraufhin dem/der Kund*in eine (automatische) Bestellbestätigung per E-Mail, in welcher die Bestellung des/der Kund*in nochmals aufgeführt wird. Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert. Diese Bestellbestätigung stellt jedoch noch keine Annahme des Vertragsangebots des/der Kund*in dar. 

Ein Vertrag zwischen dem/der Kund*in und mir kommt zustande, sobald ich die Buchung durch eine gesonderte E-Mail annehme bzw. die Ware in den Versand gebe.

(4) Sollte die Buchung der von dem/der Kund*in angefragten Leistungen nicht möglich sein, etwa weil die entsprechende Veranstaltung zum Zeitpunkt der Buchung bereits ausgebucht war, sehe ich von einer Annahmeerklärung ab. In diesem Fall kommt ein Vertrag nicht zustande. Ich werde den/die Kund*in darüber unverzüglich informieren und bereits erhaltene
Gegenleistungen unverzüglich zurückerstatten.


§ 3  Preise und Versandkosten

(1) Alle Preise, die auf meiner Webseite angegeben sind, verstehen sich jeweils ohne die gültige gesetzliche Umsatzsteuer, da ich von der Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG Gebrauch mache. 

(2) Die entsprechenden Versandkosten sind in den Preisen bereits einkalkuliert.

(3) Der Versand der Ware erfolgt per Postversand. Das Versandrisiko trage ich selbst, sofern der/die Kund*in Verbraucher ist.


§ 4  Zahlungsbedingungen

(1) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig.

(2) Die verfügbaren Zahlungsmethoden werden Ihnen im Laufe des Bestellprozesses zur Auswahl präsentiert.
(a) Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse per Überweisung oder Barzahlung via E-Mail nenne ich dem/der Kund*in meine Bankverbindung in der Bestellbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Bestellbestätigung auf mein Bankkonto zu überweisen.

(3) Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der/die Kund*in bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. Ich erlaube mir in diesem Fall vor ein Mahnverfahren einzuleiten. Die etwaigen Mehrkosten (Mahnkosten, Verzugszinsen, Inkassokosten) trägt in jedem Fall der/die Schuldner*in.


§ 5  Haftung

(1) Ich hafte dem/der Kund*in gegenüber in allen Fällen vertraglicher und außervertraglicher Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen auf Schadensersatz.

(2) In sonstigen Fällen hafte ich – soweit in Abs. 3 nicht abweichend geregelt – nur bei Verletzung einer Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht, und folgendermaßen beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren und vertragstypischen Schadens. In allen übrigen Fällen ist die Haftung vorbehaltlich der Regelung in Abs. 3 ausgeschlossen.

(3) Meine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt von den vorstehenden Haftungsbeschränkungen und -ausschlüssen unberührt.


§ 6  Seminare, Erlebnisse und sonstige Veranstaltungen

(1) Wird ein Seminar oder Erlebnis über die Webseite oder via E-Mail gebucht, so kommt der Vertrag erst durch die abschließende Zahlung und meine Vertragsannahme zustande.

(2) Umbuchungen von Seminaren, Erlebnissen oder sonstigen Veranstaltungen sind bis 30 Tage vor dem Beginn der Veranstaltung problemlos möglich. Bitte senden Sie hierfür eine schriftliche Anfrage an mich. Wiederholte Umbuchungen derselben Buchung können nicht angenommen werden. In diesem Fall greift § 6 (4). 

(3) Die gebuchten Plätze in einem Seminar, Erlebnis oder sonstiger Veranstaltung sind zu keiner Zeit personengebunden, sodass Sie jederzeit eine*n Ersatzteilnehmer*in zum Termin bestellen dürfen. Hierbei entstehen für den/die Kund*in keinerlei Mehrkosten.

(4) Der/die Kund*in kann jederzeit den Vertrag zu einem gebuchten Seminar, Erlebnis oder sonstiger Veranstaltung stornieren. Dies ist jedoch nur schriftlich oder in Textform möglich. 

(a) Bei einer Stornierung erhebe ich folgende Bearbeitungsgebühren:

  • Stornierung bis zu 20 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: Hier werden 50% der Teilnahmegebühr berechnet.
  • Stornierung ab 15 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: Hier werden 80% der Teilnahmegebühr berechnet.
  • Stornierung ab 5 Tagen vor Veranstaltungsbeginn: Hier werden 100% der Teilnahmegebühr berechnet.
  • Bei Nichterscheinen zum Termin ohne vorherige Abmeldung: Hier wird die volle Teilnahmegebühr berechnet.


(5) Ich behalte mir vor, jegliche Veranstaltung, Erlebnis oder Seminar wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl oder aus sonstigen wichtigen, von mir nicht zu vertretenden Gründen (z.B. plötzliche Erkrankung, Unfall, Tod oder höhere Gewalt) abzusagen. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden dem/der Kund*in zurückerstattet, sofern kein Ersatztermin gestellt wird. Sollte der/die Kund*in den Ersatztermin nicht wahrnehmen können, so muss dieser durch der/die Kund*in innerhalb von drei Tagen schriftlich abgesagt werden. Erfolgt in diesem Zeitrahmen keine schriftliche Absage durch den/die Kund*in
ist der Ersatztermin bestätigt. Wird trotz Bestätigung der Ersatztermin nicht wahrgenommen bleibt § 4a Abs. 5 unberührt und gültig. Ansonsten verschieben sich die Fristen bei Stornierung. Weitergehende Haftungs- und Schadenersatzansprüche, die nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen, sind, soweit kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit meinerseits vorliegt, ausgeschlossen.

(6) Die Mindestteilnehmerzahl ist für jedes Seminar, Erlebnis oder sonstige Veranstaltung individuell.

(7) Ich behalte es mir vor Personen, die sich nicht an das Naturschutzgesetz oder andere Bestimmungen und Gesetze, die die Flora und Fauna schützen, halten, von der Veranstaltung auszuschließen. Ggf. muss ich die gesamte Veranstaltung abbrechen, falls der Ausschluss der Person nicht mit §1631 Abs. 1 BGB vereinbar ist. Eine Rückzahlung der Kosten wird nicht gewährt.

(8) Ich behalte es mir vor Personen, die in keiner guten gesundheitlichen Verfassung zum Tag der Veranstaltung erscheinen, nicht teilnehmen zu lassen. Eine Rückkostenerstattung findet nicht statt. 

(9) Bei meinen Veranstaltungen gilt ein absolutes Drogen- und Alkoholverbot. Jede Zuwiderhandlung wird durch Ausschluss geahndet. Die Veranstaltung wird trotzdem voll in Rechnung gestellt. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden dem/der Kund*in nicht zurückerstattet. 


§ 7  Gewährleistung – Änderungsvorbehalte bzgl. der Veranstaltungsinhalte

(1) Meine Seminare, Erlebnisse und sonstige Veranstaltungen werden durch mich sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Eine Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte der Seminare, Erlebnisse oder Veranstaltungen und der zur Verfügung gestellten Unterlagen sind jedoch ausgeschlossen. Eine Haftung nach § 5 bleibt hiervon unberührt.

Bitte beachten: Die Veranstalterin bietet lediglich Anregungen zur Selbsthilfe und zum Gebrauch der Wildkräuter. Dies ersetzt in keinem Fall den Besuch bei einem Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker. Jegliche Anwendung der vorgestellten Kräuter geschieht ausschließlich in freier Entscheidung und in eigener Verantwortung. Die dargebrachten Informationen dienen nicht zu Diagnosezwecken oder als Therapieempfehlung. Alle Hinweise auf Heilwirkung und Gebrauch von Wildkräutern haben ausschließlich einen informativen Charakter. Die Veranstalterin übernimmt keine Garantie und Haftung für genannte und gelernte Anwendungsmöglichkeiten. Die Veranstalterin empfiehlt hinsichtlich eigener Anwendung ausdrücklich eine Rücksprache mit Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker.

(2) Ich behalte mir das Recht vor notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen (z.B. die Änderung des Treffpunkts) oder Abweichungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den/die Kund*in nicht wesentlich verändern oder beinträchtigen.


§ 8  Gutscheine

(1) Es ist die Ausstellung eines Gutscheins möglich. Bitte setzen Sie sich hierfür mit mir in Verbindung. Der Gutschein ist nicht personengebunden.


§ 9  Widerrufsrecht

(1) Kund*innen haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das ich nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiere. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz 2 geregelt. Bitte beachten Sie auch die Widerrufsbelehrung.

(2) Sie haben keinen Anspruch auf ein gesetzliches Widerrufsrecht bei allen Seminaren, Erlebnissen oder Veranstaltungen, die einen festen Termin zur Durchführung besitzen. Dies gründet sich auf § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB:

„Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Beherbergung zu anderen Zwecken als zu Wohnzwecken, Beförderung von Waren, Kraftfahrzeugvermietung, Lieferung von Speisen und Getränken sowie zur Erbringung weiterer Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht“

 

§ 10  Naturkreativprodukte

Haben Sie ein Naturkreativprodukt im Online-Shop der Naturakademie Heidelberg bestellt, können Sie die Bestellung ohne Begründung inner­halb von zwei Wochen ab Erhalt der Ware widerrufen. Nach der Widerrufs­erklärung müssen Sie die Ware inner­halb von 14 Tagen an die Naturakademie Heidelberg zurück­schi­cken. Darauf folgt die Rückerstattung des Kaufbetrags (siehe Widerrufsbelehrung).
 

§ 11  Anmelde- und Teilnahmebedingungen

(1) Der/die Teilnehmende bestätigt, dass er körperlich und psychisch gesund
ist, um an der jeweiligen Veranstaltung teilzunehmen.

(2) Bei Minderjährigen ist die Anmeldung von den Erziehungsberechtigten zu unterschreiben: 

Ich verpflichte mich den Anweisungen der Veranstalterin und der von ihm eingesetzten Kursleiter Folge zu leisten. Ich stimme damit überein, während der Veranstaltung auf den Genuss von Drogen und Alkohol zu verzichten. Mir ist bekannt, dass Übungen in freier Natur und zum Teil auch bei Dunkelheit stattfinden.

(3) Der/die Teilnehmende ist sich bewusst, dass Kurse trotz sicherer Bedingungen Gefahren mit sich bringen können und dass er auf eigene Verantwortung an der Veranstaltung teilnimmt. Hierzu zählen auch Risiken wie Verletzung, Krankheit, Schäden oder Verlust von Eigentum, die durch höhere Gewalt entstanden sind.

Ich stimme zu, dass gegebenenfalls meine Anschrift und meine E-Mail Adresse für die Anmeldung, Rechnungslegung und Rechnungsversendung an das Seminarhaus weitergegeben werden darf.

(4) Die Haftung des Veranstalters ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

Ich bin damit einverstanden, dass meine E-Mail, mein Name und mein Wohnort zwecks Bildung von Fahrgemeinschaften an andere Teilnehmer des Kurses weitergeleitet werden.

(6) Der/die Teilnehmende kann jederzeit vor Veranstaltungsbeginn zurücktreten. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen.

(7) Der Teilnahmevertrag ist zustande gekommen, mit der schriftlichen Bestätigung der Naturakademie Heidelberg. Mit der Bestätigung erhalten Sie alle notwendigen Informationen, soweit diese nicht im Programm abgedruckt sind.

 

§ 12 Bildrechte 

In einigen Veranstaltungen kann es vorkommen, dass Bilder gemacht werden. Sofern Sie nicht konkret widersprechen, werte ich dies als Zustimmung zur Veröffentlichung auf meiner Internetpräsenz.

 

§13 Schlussbestimmungen 

(1) Im Rechtverhältnis zwischen mir und dem Kunden/ der Kundin sowie in den jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. 

 

(2) Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Wohnsitz der Veranstalterin/ Verkäuferin, wenn der Kunde/ die Kundin Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechliches Sondervermögen ist. 

 

(3) Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG: 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter https://ec.europa.eu/consumers/odr zu finden ist. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle bin ich nicht verpflichtet und nicht bereit. 

(4) Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der AGB im Übrigen nicht berührt.